Für einen inklusiven, transkulturellen und diversen Media-Workspace!

Die Medien sollen die Diversität der Gesellschaft widerspiegeln. Doch viele Studien zeigen, dass dies noch nicht der Fall ist (vgl. u.a. Pro Quote Medien 2019). Ein barrierefreier Media-Workspace gibt die Möglichkeit, diesem Ziel näher zu kommen. Denn strukturelle Benachteiligung, kein oder ein erschwerter Zugang zum Arbeitsmarkt im Bereich Medien, mangelnde Vorbilder in Medienformaten sind real. Wir möchten einen Raum schaffen, in dem wir dieses Problem fokussieren können und Lösungsmöglichkeiten bieten, um dies zu verbessern.

Gestaltungs- und Begegnungsraum

Der Media-Workspace bringt Menschen zusammen: Menschen mit und ohne Behinderung, mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung, queere und nicht-queere Personen – Sie alle haben die Möglichkeit miteinander in Kontakt zu kommen und in einem barrierefreien Raum zu produzieren. Wir arbeiten kontinuierlich daraufhin den Media-Workspace baldmöglichst zu realisieren. 

Um unseren Media-Workspace zur Realität werden zu lassen, braucht es natürlich die finanziellen Mitteln. Wir arbeiten stets an neuen Anträgen bei Förderern, wie zum Beispiel Stiftungen, um unser Vorhaben umsetzen zu können. Das beansprucht Zeit und viel Energie. Denn jeder Antrag braucht ein gutes, stimmiges Konzept. Dieses bearbeiten wir immer wieder, um neue Entwicklungen aufzunehmen und sowohl soziale als auch betriebswirtschaftliche Ziele zu vereinen, um den Verein langfristig finanziell zu stärken. Unser Ziel: ist esEnde des Jahres 2021 soll das Grundgerüst des Media-Workspace stehen – und wenn Corona es zulässt sogar schon zur Jahreshälfte. Dazu braucht es einen passenden Raum und ein gut durchdachtes Raumkonzept, sowie eine Vielzahl an Equipment.

Selbstermächtigung und Nachhaltigkeit

Als Medienverein mit einer Vielzahl von Medienmacher*innen, Journalist*innen, Künstler*innen und anderen Kreativen, wollen wir die Medienwelt diverser und vor allem zugänglicher gestalten. Wir wollen Selbstermächtigung fördern und allen die Möglichkeit geben sich medial auszuprobieren. Medienequipment ist teuer und wird unter schwierigen Bedingungen hergestellt. Im Media-Workspace sollen diese Geräte zur freien Verfügung stehen und nutzbar werden. Wir wollen damit auch einen Anstoß für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen geben.

Picture by  John Schnobrich 

Picture by Thought Catalog 

Picture by ShareGrid